§ 1 Kundenbeistellungen

Kundenbeistellungen, wie z.B. Fahrzeuge, Aggregateteile (Getriebe, Motor), o.ä. werden in zwei getrennte zeitliche Bereiche unterteilt. Bei einer Lagerung von mehr als zwei Kalendertagen, wobei der Abgabetag und der Abholtag nicht mit eingerechnet ist, greift unsere Regelung gemäß unseres Managementhandbuches. Bei einer kürzeren Lagerung greift dieser Paragraph der AGB. Die Lagerung (Teile) bzw. die Unterstellung nachts (Fahrzeuge), findet jeweils innerhalb des Gebäudes statt. Über offensichtliche Beschädigungen, die bereits bei Abgabe der Beistellung vorhanden waren, wird der Abgeber mündlich informiert. Der Annehmer übernimmt keine Haftung für Beschädigungen die während der Beistellung auftreten.

 

Weitere Regelungen sind dem Vertragsrecht, bzw. dem BGB zu entnehmen.